Weingut Hiedler Ludwig (NÖ)

DAS WEINGUT
Seit 1856 steht das Weingut im Zeichen der Eule, die Weisheit, Ruhe und Dauerhaftigkeit sowie den Genuss in Maßen symbolisiert. In allen Hiedler-Weinen spiegeln sich diese Attribute in der Balance zwischen Zugänglichkeit, Aromenvielfalt und Tiefgang wider.

Die Philosophie ist es, alle Weine handwerklich und traditionell zu produzieren, um ihnen dadurch noch mehr Ausdruck, Persönlichkeit und Authentizität zu verleihen - ein Leitspruch, der weit über Österreichs Grenzen hinaus für die mehrfach ausgezeichneten Weine steht.

Wir bewirtschaften etwa 30 ha Weingärten und produzieren rund 225.000 Flaschen pro Jahr.

DIE EULE
Die Eule stand in der Antike für Weisheit, Wissen und Beständigkeit und all diese Attribute haben heute noch dieselbe Gültigkeit wie früher. Als exportorientiertes Weingut verbindet unser Wein Kulturen und Völker, öffnet Grenzen und steht für Lebensgefühl und Lebensqualität.

TRADITION
Urgroßvater Josef Hiedler (1845 - 1913), von Beruf Ledergerber, gründete 1856 gemeinsam mit seiner Frau Anna das Weingut und erwarb erste Parzellen in den Lagen Thal und Spiegel.

Sein Sohn Ludwig Hiedler (1876 - 1960), Handelskaufmann und Winzer, erweiterte gemeinsam mit Anna Hiedler das Gut. Sie kauften den ersten Keller am Rosenhügel und gehörten zu den ersten Langenloiser Weinproduzenten, die auf Flasche füllten.

Dr. Bruno Hiedler (1921 bis 1994), Vater des jetzigen Eigentümers, war hauptberuflich Arzt. Zusammen mit seiner Frau Hildegard modernisierte und vergrößerte er das Weingut. Er war der erste Langenloiser Winzer der die Sorte Weißburgunder im Kamptal auspflanzte. Der im Schenkenbichl liegende Weingarten zählt damit zu den ältesten Rebanlagen dieser Sorte und bildet die Grundlage für eines der heutigen Wein-Flaggschiffe des Weingutes, den Weißburgunder Maximum.

Seit 1980 ist das Weingut Hiedler in den Händen der vierten Generation und seit 1988 wird der Betrieb von Ludwig Hiedler gemeinsam mit seiner Gattin María Ángeles Castellanos-Hiedler geleitet. Gemeinsam haben sie aus dem Familienweingut einen international viel beachteten Spitzenbetrieb gemacht.

Ansicht